Lehrabschlussfeier-2016-Ostschweiz

Ausgezeichnete Lernende – Herzliche Gratulation!

Bei Alpiq InTec in der Region Ostschweiz haben 15 Lernende am Qualifikationsverfahren 2016 im praktischen Teil geschwitzt, geackert und getüftelt. Sie haben sich die Finger an der Theorieprüfung fast wund geschrieben. Rund ein halbes Jahr haben sie sich intern auf die alles entscheidenden Tage vorbereitet.

Drei Top-Kandidaten

Peter Fritsche, Elektroinstallateur EFZ, hat seine Abschlussprüfung mit der stolzen Note 5.0 bestanden. Er ergatterte sich somit an der Lehrabschlussfeier 2016 einen verdienten Platz auf der Bühne.

QV-Vorbereitung-Alpiq-InTec-Elektroinstallateur

QV-Vorbereitung-Alpiq-InTec-Elektroinstallateur

Doch auch im Bereich der Heizungstechnik gab es gute Noten:  Michel Köhler, Heizungsinstallateur EFZ, hat mit der Note 5.0 abgeschlossen.

Alpiq-InTec-Heizungsinstallateur

Alpiq-InTec-Heizungsinstallateur

Auch sein Arbeitskollege Arbnor Tafolli (Haustechnikpraktiker EBA, Fachrichtung Lüftung) zeigte seine vollumfänglichen Kenntnisse. Er wurde mit der überragenden Abschlussnote von 5.2 bewertet. Er durfte sich somit bester Lernender seines Jahrgangs in seinem Fachbereich im Kanton St. Gallen nennen.

Lehrabschlussfeier St.Gallen

Lehrabschlussfeier-2016-Region-Ostschweiz

Lehrabschlussfeier-2016-Region-Ostschweiz

Wir sind stolz auf unsere Lernenden, denn wir haben ihnen sogleich einen Arbeitsvertrag angeboten…

…führten die Berufsbildner, Püzant Kammerlander (Elektro) und Rudolf Ebneter (Lüftung), aus.

„Mit Alpiq InTec ist man ganz vorne mit dabei!“

Auch die Absolventen konnten sich einer offensichtlichen Freudesröte nicht entziehen. Es wurde ihnen erst jetzt bewusst, was ihr Erfolg bewirkte:

Ihr bisheriger Lehrvertrag wurde soeben in ein festes Arbeitsverhältnis als neuer Alpiq InTec-Mitarbeiter umgewandelt.

Dank an alle Mitarbeiter

Der ostschweizerische Dank geht an alle, die unsere Lernenden täglich bei ihrer Ausbildung unterstützen und ihr Fachwissen an sie weitergeben. Denn sie sind unser Kapital und unsere Zukunft. (Auch wenn wir nicht ganz verstehen, was an Pokémon Go so faszinierend ist…)

Autor: Andrea Hauser, Marketing


Willst du auch Teil dieser Erfolgsgeschichte werden? Wir bilden rund 20 Lehrberufe  bei uns aus.

Auch für den Sommer 2017 bieten wir wieder viele spannende und zukunftsorientierte Lehrstellen an.

Unsere kompetenten Berufsbildnerinnen und Berufsbildner freuen sich auf den Zuwachs in der Berufsbildung.


#jetztlehrstelle

<< Hier den Newsletter abonnieren und keine #AlpiqSkills und #jetztlehrstelle-News mehr verpassen! >>

Lernende von Alpiq InTec räumen ab

Dieses Jahr 2016 haben im Kanton Aargau gleich zwei AIT-Lernende abgeräumt. Die Arbeit und Mühen haben sich gelohnt. Sie haben es endlich geschafft und halten nun das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis  in ihrer Hand.

Beim  Lehrlingswettbewerb 2016 von IDH Spreitenbach belegten sie die Ränge 1 und 2!

Ein toller Leistungsausweis für die beiden.


Rang 1, Note 5.2:

Mario Lehmann,  Automatikmonteur EFZ, Alpiq InTec Ost AG Spreitenbach

Preis: CHF 1’000.-

Alpiq-InTec-Mario-Lehmann-Automatikmonteur-EFZ

Alpiq-InTec-Mario-Lehmann-Automatikmonteur-EFZ

 

 

 

 

 

 

 


Rang 2, Note 5.0:

Stephan Schwieger, Elektroinstallateur EFZ, Alpiq InTec Ost AG, Spreitenbach

Preis: CHF 750.-

Alpiq-InTec-Stefan-Schwieger-Elektroinstallateur-EFZ

Alpiq-InTec-Stefan-Schwieger-Elektroinstallateur-EFZ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Top-Ausbildung und /-Lehrbetrieb

Jedes Jahr starten zwischen 140 und 160 neue Lernende ihre Ausbildung bei Alpiq InTec. Eine sehr gute Entscheidung! Denn die beiden Beispiele zeigen auf,  dass man bereits schon als Lernender erfolgreich sein kann.

Die Ausbildung in den Lehrberufen der Gebäudetechnik ist anspruchsvoll. Es braucht Durchhaltevermögen, gegenseitiges Verständnis und eine zielgerichtete Zusammenarbeit während der Berufslehre. Um schließlich Erfolg zu haben, werden die Berufsbildner, Lernende, sowie deren Eltern gleichermaßen gefordert.

Alpiq-InTec-Praxisbildner-und-Lernender

Alpiq-InTec-Praxisbildner-und-Lernender

Das Rüstzeug für eine Top-Ausbildung bringen unsere Berufs- und Praxisbildner mit.  Sie teilen ihr Fachwissen mit den angehenden Berufsleuten, wenn immer dies erforderlich ist.

Sie begleiten unsere Lernenden auf ihrem Weg bis zur Lehrabschlussprüfung.


Die Nummer 1 in der Gebäudetechnik zu sein;  verpflichtet!

Als Nummer 1 in der Gebäudetechnik in der Schweiz legt die Alpiq InTec grossen Wert auf die Ausbildung des Fachkräfte-Nachwuchses. Die Alpiq InTec spricht nicht nur über ihre Verantwortung als Lehrbetrieb; sie nimmt diese auch wahr. Nicht einfach so erreichen Lernende von Alpiq InTec immer wieder Bestnoten an den Qualifikationsverfahren. Den neuen Berufsleuten stehen nun alle Türen offen. Sie haben technische Berufe gelernt, die in Zukunft sehr gefragt sein werden.

Die Nummer 1 in der Gebäudetechnik in der Schweiz zu sein, bedeutet für Alpiq InTec auch dem Nachwuchs die bestmöglichste Ausbildung zukommen zu lassen!

Dank dem ausgezeichneten Schweizerischen Bildungssystem, stehen den neuen Berufsleuten  folgende Möglichkeiten zur Verfügung:


Automatikmonteur/in EFZ

https://www.youtube.com/watch?v=Rt7Acomwxvc

Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten:


Elektroinstallateur/in EFZ

https://www.youtube.com/watch?v=2fAkhlUravU

Die Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten:


Suchst du auch eine Lehrstelle in der Gebäudetechnik?

Oder vielleicht eine Schnupperlehrstelle?

Bewerbe dich direkt bei uns, oder hinterlasse einen Kommentar hier im Blog. Wir werden diesen dann beantworten.