Alpiq-inTec-Berufsmessestand

Interview avec un apprenti

Apprenti-Alpiq InTec-Prilly-Victor-C

Apprenti-Alpiq InTec-Prilly-Victor-C

L’apprenti Victor C. a 20 ans et suit sa troisième année d’apprentissage. Il travaille à Prilly VD et achèvera sa formation de projeteur en technique du bâtiment en ventilation en 2017.


Est-ce que tu referais ton apprentissage ?

Oui sans aucune hésitation, car celui-ci m’a permis de découvrir, premièrement, la vie professionnelle mais également les responsabilités qu’implique un travail et donc par conséquent, m’a fait gagner en maturité.


Que souhaites-tu faire après ton CFC ?

Je souhaiterais pouvoir poursuivre mes études dans différentes écoles afin de me perfectionner dans mon domaine et ainsi, acquérir de nouvelles compétences.


Quelle est jusqu’ici ta plus grande réussite dans ton apprentissage ?

Je dirais que ma plus grande satisfaction a été d’avoir pu contribuer à d’importants chantiers, notamment le CCR à l’EPFL. D’avoir commencé par tirer des traits simplement sur un ordinateur et de  finalement voir le bâtiment se construire sous mes yeux, cela est une sensation et une fierté qu’on ne peut expliquer.


A ton avis, pourquoi as-tu obtenu ta place d’apprentissage ?

Parce que j’ai su démontrer la motivation et l’intérêt que je porte à cette profession. Par mon envie et ma détermination j’ai pu prouver que mon but était de poursuivre dans ce domaine.


Lesquels de tes hobbies & quel aspect de ton caractère t’aident dans ton  travail ?

Étant un musicien je pense que cela m’aide dans mon travail car il faut une certaine part de créativité et d’un point de vue caractériel je me vois comme quelqu’un de pointilleux, réfléchi et avec une grande envie d’apprendre.


  • Souhaites-tu suivre ta formation professionnelle au sein d’une entreprise formatrice au sein de laquelle tu pourras t’épanouir ?
  • As-tu des questions au sujet de cette interview, ou des 18 métiers que tu peux apprendre chez Alpiq InTec ? Laisse ici un commentaire, auquel il sera rapidement répondu.
  • Ou envoie ta candidature directement à Barbara Roulet, responsable formation professionnelle chez Alpiq InTec Romandie :–> barbara.roulet(at)alpiq.com

#jetztlehrstelle

#alpiq-intec/apprentices

 

 

Nur noch 7 offene Lehrstellen!

Eine Berufslehre in der Gebäudetechnik hat Zukunft. Warum?

Durch die stetig neuen Konsumentenbedürfnisse und vielfältigen Lebensstile, werden höhere Flexibilität und Rundum-Komfort zunehmend gefordert. Die alternde Gesellschaft verlangt nach neuen Möglichkeiten, um länger selbstbestimmt wohnen zu können. Mit all diesen Anforderungen erwarten umweltbewusste Konsumenten zudem nachhaltige Systeme. Diese sollen all diese Bedürfnisse abdecken können.

Die Technik in einer Immobilie wird wichtiger, als es die Immobilie selbst ist! Denn innovative Gebäudetechnik passt sich immer mehr an. Sie ist nachhaltig und berücksichtigt den demografischen Wandel.

Die Ausbildung bei Alpiq InTec bietet vielfältige Möglichkeiten. Du kennst das „breite Spektrum“ der Gebäudetechnik nicht nur aus Erzählungen. Du kannst es direkt und  hautnah erleben. Das spricht für eine Ausbildung bei Alpiq InTec.

Anpacken, austüfteln, sein Bestes geben – dabei sein!

Die 20 Lehrberufe der Alpiq InTec Gruppe sind alle in der Gebäudetechnik angesiedelt. Nutze die Chance um eine Lehrstelle bei Alpiq InTec zu ergattern.

Freie Lehrstellen bei Alpiq InTec

Elektroinstallateur/in EFZ:

  • 1 Lehrstelle in Kloten
  • 1 Lehrstelle in Frauenfeld

https://www.youtube.com/watch?v=2fAkhlUravU&nohtml5=False

Heizungsinstallateur/in EFZ:

  • 1 Lehrstelle in Uster
  • 1 Lehrstelle Frauenfeld

https://www.youtube.com/watch?v=K5H9DO7NzLA&nohtml5=False

Sanitärinstallateur/in EFZ:

  • 1 Lehrstelle in Frauenfeld
  • 1 Lehrstelle in Winterthur

https://www.youtube.com/watch?v=PcqRWRJr_QI&nohtml5=False

Lüftungsmonteur/in EFZ:

  • 1 Lehrstelle in Uster

Wer ist Alpiq InTec?

Alpiq InTec ist ein Schweizer Unternehmen mit 90 Standorten in allen Landesteilen der Schweiz.

Die Tätigkeitsbereiche sind wie folgt:

Die aus mehreren Tochtergesellschaften bestehende Gruppe beschäftigt rund 4900 Mitarbeitende. Davon werden  rund 510 Lernende ausgebildet. Die Gruppe erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von 1201 Millionen Schweizer Franken.

Die Alpiq InTec Gruppe ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Alpiq Holding. Sie ging Anfang 1999 aus der Zusammenlegung der im Bereich der Installationstechnik tätigen, bis anhin getrennten Unternehmen der Atel-Gruppe hervor. Die Gruppe wurde nach der Fusion von Atel und EOS zu Alpiq im Jahr 2009 in Alpiq InTec umbenannt.


Bist du an einer Lehre, oder eine Schnupperlehre interessiert?

Willst du mehr über die zukunftsträchtigen Gebäudetechnik-Berufe erfahren?

Dann hinterlasse hier einen Kommentar; wir werden ihn bestimmt beantworten!


 

Alpiq-InTec-berufsbildungsstand-BEActive

Mit Alpiq InTec zur #BEActive 2016

Auch dieses Jahr ist die Alpiq InTec aus Bern auf dem Messgelände der BEActive 2016 anzutreffen. Der Berufbildungs-Messestand bietet Informationen rund um die 20 Lehrberufe, über alle Schnupperlehren und die Ausbildung bei Alpiq InTec.

Alpiq-InTec-Berufsbildungsstand-BEActive-Wettbewerb

Alpiq-InTec-Berufsbildungsstand-BEActive-Wettbewerb

Unter dem Motto „Auszubildende suchen Auszubildende“ begrüssen Lernende von Alpiq InTec ihre Besucher mit coolen Wettbewerben und Aktionen. Die Lernenden von Alpiq InTec realisieren und begleiten die Wettbewerbe am Stand. Denn Alpiq InTec Lernende sind top! . Sie stehen für Fragen rund um die Ausbildung in den 20 Lehrberufen von Alpiq InTec zur Verfügung.

Letztes Jahr hatten wir alle Hände voll zu tun – doch dieses Jahr rechnen wir mit einem Ansturm…

….bemerkt der Berufsbildungsverantwortliche Patrick Zimmermann. Er freut sich bereits jetzt schon auf viele Besucher an seinem Stand.

Alpiq-InTec-BEActive2016-Patrick-Zimmermann-berät-Besucher

Alpiq-InTec-BEActive2016-Patrick-Zimmermann-Beratung-für-Besucher

Die Gebäudetechnik – Berufe mit Zukunft

Der statische Infopoint stellt wertvolle Informationen bereit. Auf einer bequemen Bank können die Besucher Platz nehmen und sich über die spannende Welt der Gebäudetechnikberufe informieren.

Alpiq-InTec-Berufsbildungsstand-Info-Points

Alpiq-InTec-Berufsbildungsstand-Info-Points

20 Lehrberufe mit Pfiff

In der neusten Lehrlingsbroschüre sind die Voraussetzungen und Anforderungen für die  20 Lehrberufe von Alpiq InTec genau umschrieben.

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download

Keine Frage: Die beste Ausbildung findet man bei Alpiq InTec!

Spannende Reise durch die Technik

Zusätzlich ist der interaktive Bildschirm der Gebäudetechnik vor Ort. Mit interessanten Grafiken und Erläuterungen, können Jugendliche, Eltern und Lehrpersonen mehr über die zukunftsträchtigen Gebäudetechnikberufe erfahren.

Alpiq-InTec-Berufsbildungsmessestand-interaktiver-Bildschirm

Alpiq-InTec-Berufsbildungsmessestand-interaktiver-Bildschirm

Auf individuelle Art ist ersichtlich, welche Bereiche durch die Lehrberufe in modernen Bauten abgedeckt werden.

Der heisse Draht

Dieser Wettbewerb ist spannend und verbreitet bei Jung und Alt gute Laune. Die Skyline der Stadt Bern wurde mit Kupferleitungen aus der Kältetechnik nachgebildet.

Alpiq-InTec-Berufsbildungsstand-der-heisse-Draht

Alpiq-InTec-Berufsbildungsstand-der-heisse-Draht

Man ist in möglichst kurzer Zeit gefordert, der Skyline von Bern mit einem Handwerkzeug nachzufahren. Selbstverständlich ohne die Kupferleitungen zu berühren. Dazu gibt es wieder Top-Preise zu gewinnen!

Alpiq-InTec-Berufsbildungsstand-der-heisse-Draht

Alpiq-InTec-Berufsbildungsstand-der-heisse-Draht

Das beste Selfie gewinnt…!

Die Teilnehmer können ein Selfie mit ihrem eigenen Smartphone und einem BMW i8 von Alpiq InTec schiessen. Dieses laden sie dann direkt auf den Facebook-Berufsbildungs-Account von Alpiq InTec.

Mache ein Selfie von dir und dem BMW i8 und gewinne ein Wochenende im Europapark Rust!

Das beste Selfie gewinnt, denn täglich wird ein Sieger und zum Schluss ein Gesamtsieger über die ganze Messe erkoren. Der Spassfaktor ist garantiert.

Alpiq-InTec-Selfie-Wettbewerb-mit-BMW-i8

Alpiq-InTec-Selfie-Wettbewerb-mit-BMW-i8

Sport wird gross geschrieben

Neben den vielen Highligts, welche die BEActive 2016 ihren Besuchern bietet, ist auch viel Action zu sehen:

Die Alpiq InTec-Lernenden treten nämlich am 30.04.2016 vor Ort  in einem Testspiel gegen die Schweizer Beach-Volleyball Nationalmannschaft an.

Alpiq-InTec-Lernende-Testspiel-gegen-CH-Nationalmannschaft

Alpiq-InTec-Lernende-Testspiel-gegen-CH-Nationalmannschaft

Dieses grandiose Testspiel wird an der Beach-Volleyball Europameisterschaft 2016 in Biel wiederholt. Dort sind unsere Lernenden mit einem Lehrlingsprojekt wieder ganz vorne mit dabei. Eine tolle Sache!

Wir sind jetzt schon gespannt auf zahlreiche sportliche Feedbacks!

Alpiq-InTec-Lernende-Testspiel-gegen-CH-Nationalmannschaft

Alpiq-InTec-Lernende-Testspiel-gegen-CH-Nationalmannschaft


Newsletter

<< Hier Newsletter abonnieren und keine #alpiqskills und  #jetztlehrstelle – News mehr verpassen. >>


Was interessiert dich dieses Jahr am meisten am Berufsbildungs-Messestand von Alpiq InTec?

Interessieren dich die 18 Lehrberufe von Alpiq InTec? Dann schau auf unserem Lerhstellenportal www.jetztlehrstelle.ch rein!

Bitte hinterlasse einen Kommentar und wir werden ihn bestimmt beantworten!